Koordinierungsstelle AusBildung bis 18 Kärnten

Das IFA Kärnten wurde vom Sozialministeriumservice mit der Durchführung der Aufgaben im Rahmen der AusBildung bis 18 in Kärnten beauftragt. Die AusBildung bis 18 ist eine Initiative der österreichischen Bundesregierung mit dem Ziel, alle Jugendlichen zu einer über den Pflichtschulabschluss hinausgehenden Qualifikation hinzuführen und einem frühzeitigen Ausbildungsabbruch entgegenzuwirken. Ab dem Ende des Schuljahres 2016/2017 betrifft die Ausbildungspflicht alle Jugendlichen bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres, die die allgemeine Schulpflicht erfüllt haben und sich dauerhaft in Österreich aufhalten.

Aufgaben der Koordinierungsstelle Kärnten im Rahmen der Umsetzung der Ausbildungspflicht bis 18

  • Zentrale Anlaufstelle für alle Fragen rund um die AusBildung bis 18 in Kärnten
  • Schnittstellenmanagement unter Einbeziehung aller relevanter Stakeholder
  • Begleitung von Jugendlichen und Erziehungsberechtigten bei der Suche nach einem geeigneten Unterstützungssystem
  • Aufzeigen von Lücken im Angebot am Übergang Schule-Beruf

Alle relevanten Informationen zur AusBildung bis 18  finden Sie

Weitere Links:

Die Jahresberichte der NEBA-Projekte „Jugendcoaching“ und „Produktionsschule“ finden Sie auf der Homepage der Bundesweiten Koordinierungsstelle AusBildung bis 18:



ab18

Kontakt:

info@kost-kaernten.at


Tel: 0800700118